milchkandl

Unsere Gute Milch eG

Die GründerInnen


Doris und Josef Trinkl haben seit über dreißig Jahren mit dem "Gartenhof" in Nöhagen einen kleinbäuerlichen Betrieb mit etwa 10 Milchkühen und einigen Hektar Land, auf dem das Heu und Korn für die Kühe aber auch Dinkel und Einkorn zum Verkauf wachsen. Sie bewirtschaften ihre Landwirtschaft schon lange nach biologischen Grundsätzen, seit Anfang 2020 befindet sich der Betrieb auch offiziell in Bio-Umstellung.

Andreas Egger lebt seit einigen Jahren in Nöhagen und ist Unternehmer. Für ihn sind die Werte Bio, Regional und Fair in der Landwirtschaft wichtig. Er pflanzt und betreut das Beerenobst, das in den Milchkandl-Produkten verwendet werden wird. Als Vorstandsmitglied bei "Rückenwind" engagiert er sich auch für gemeinwohlorientierte Genossenschaften, so wie es "Milchkandl - Unsere Gute Milch" eine ist.

Franz Starkl ist Milchbauer in Weinzierl am Walde. Auf seinem biologisch geführten Hof lebt Franz mit Frau, Kindern und Eltern und hält etwa 25 Kühe. Die Milch seines Hofes wird teilweise an Milchkandl geliefert werden.




Alexandra & Franz Stöger aus Stixendorf bewirtschaften mit ihren Kindern und Eltern einen land- und forstwirtschaftlichen Betrieb.

Nachhaltige Land- und Forstwirtschaft ist unser Grundsatz!

Unser Interesse ist der genossenschaftliche Ansatz vom Milchkandl.



MitarbeiterInnen

Sandra Zöchling

"Als ich das Stellenangebot der Milchkandl-Unsere Gute Milch eG gelesen habe war für mich sofort klar: Ich möchte unbedingt Teil dieses Projektes sein!

Am meisten angesprochen haben mich dabei die Werte, für die Milchkandl steht: Nachhaltigkeit, Regionalität und Fairness. Nicht nur durch den biologisch geführten, elterlichen Milch- und Mutterkuhbetrieb, sondern auch durch die Praktika in milchverarbeitenden Bio-Betrieben im Zuge meiner Ausbildung wurde für mich immer klarer, wie wichtig diese Lebenseinstellung für ein funktionierendes und gesundes Miteinander von Mensch und Natur ist.
Ich liebe die handwerkliche Tätigkeit mit Lebensmitteln und bin fasziniert davon, wie vielseitig man Milch weiterverarbeiten kann. Besonders freue ich mich darauf meine bereits erlangten Fähigkeiten und Kenntnisse auf diesem Gebiet hier anwenden und einbringen zu können als auch mich beruflich und persönlich weiterzuentwickeln.
Ich freue mich schon sehr auf November, wenn ich dann Teil der Milchkandl-Unsere gute Milch eG sein darf."


Katherine Ligmann

Ich heiße Katherine Ligmann und bin ab November im Team vom „Milchkandl – unsere gute Milch“.

Mich hat die Verarbeitung von Milch immer schon fasziniert. Wie viele verschiedene Erzeugnisse man aus einem Naturprodukt, die Milch, alles erzeugen kann und die Produkte sind wiederum ganz natürlich und gesund. Meine erste Küchenmaschine (ist schon einige Jahre her😊) war eine Joghurtmaschine. Die ich besonders als meine Kinder klein waren, sehr oft in Gebrauch hatte. Dieses Thema beschäftigte mich immer wieder und es folgen neue Geräte, Versuche und Erzeugnisse. 

Als ich von diesem Projekt erfuhr war ich von Anfang an begeistert.

Die Milch von biologisch gehaltenen Kühen, von regionalen Bauern geliefert und in einem ökologisch gebauten und geführten Betrieb verarbeitet. Diese Idee ist genau meine Einstellung zu gesunden Lebensmitteln.  Ich freue mich sehr dabei zu sein und kann es kaum erwarten die ersten Produkte zu erzeugen.


Mitwirkende

In diese Liste versuchen wir in unregelmäßigen Abständen alle jene Leute einzutragen, die an unserem Milchkandl mitarbeiten. Es sind ganz schön viele und wir hoffen, niemanden zu vergessen.

Josef Böhmer (der ehemalige Ortsvorsteher von Nöhagen koordinierte den lokalen Einkauf von 160 Festmeter Holz, die wir verbauen)

Andi Ecker (hat als Vorarbeiter der Firma Schubrig die Baustelle bei Regen, Wind und Schnee geschupft)

Andreas Egger (Obmann bei Milchkandl, hat die Idee gehabt und muss sie jetzt auch durchziehen)

Esther Egger-Rollig (hat Andreas verziehen, dieses Projekt gestartet zu haben und hat alle unsere Freiwilligen am Pflanztag versorgt)

Phillip Egger (hat wichtige Transporte für unseren Beerenobstgarten erledigt)

Sarah Egger (hat den Grundstein zur Website und für's Crowdfunding gelegt und erklärt Andreas wie man das heutzutage macht, gärtnert)

Christian Ettl (hat in Feinarbeit mit einem Minibagger die Fundamente  von Heizhaus und Pelletslager ausgehoben und ein massives Podest für den Technikraum geschweisst)

Franz Hartl, Martin Rogenhofer und Eduard Hauß (die Milchspezialisten im Francisco Josefinum Wieselburg, helfen bei der Ausbildung)

Toni Judmann (Winzer, hat mit seinem Traktor die Furchen in unserem Beerenobstgarten gepflügt)

Michaela Kleinrath (hat mit Martina zusammen über 200 Erdbeerplanzerln eingesetzt)

Katja und Wil Kite mit ihren Kindern (haben fleißig Sträucher im Beerenobstgarten gepflanzt)

Walter Kurz ist Unterstüzer und Genossenschafter aus Senftenberg, der gerne mit Holz arbeitet und für uns mit uns die ganze Sturschalung des Gebäudes übernommen hat.

Martina Luef (hat sich als Erdbeer-Pflanzspezialistin entpuppt)

Franz Müller (Rechtsanwalt bei Retter-Müller in Krems, hat unsere Baurechtsverträge etc. abgewickelt)

Dr. Nasim, Nuha, Einas und Wisam Nasr (waren auf ein Wochenende in der Wachau und in Nöhagen und haben begeistert im Beerenobstfeld gegärtnert)

Jubran Naser (hilft aus Freude an der Sache sowohl immer wieder einmal am Hof als auch hat er unseren wunderschönen Faltprospekt gestaltet)

Michael Neitsch Neugschwandner (lauffeuer-marketing, ist dafür verantwortlich, dass Andreas seine facebook-Abstinenz aufgegeben hat)

Josef und Sabine Preisberger (transportieren unser Bauholz zu ihrer Säge nach Gföhlerwald, entrinden und sägen es im Winter 2019/20)

Tanja und Joachim Rosenberger (haben den Weg aus Wien nicht gescheut und am Beerenobstfeld gegraben und gehämmert was das Zeug hält)

Martin Simlinger (Eigentümer der gleichnamigen Zimmerei, die unseren schönen Vollholzbau aufstellt und ein Milchkandl-Darlehen gibt)

Alexander Spritzendorfer (stellt je einen Bienenstock auf Trinkls Streuobstwiese und in unserem Beerenobstgarten auf und wird uns dann Honig machen)

Dominik Spritzendorfer (wie sein Bruder Alexander zwar Wiener aber ein geborener Waldviertler aus Ottenschlag, macht die Filme zu Milchkandl)

Karl Staudinger (Verbandsjurist bei unserem Revisionsverband Rückenwind, hat uns bei der Gründung und auch sonst immer wieder beraten)

Anna-Kristina Stekl (hat die Schaufel beim Sträuchereingraben kaum aus der Hand gegeben)

Stefan Steyrer (Nöhagener, Polier bei der Baufirma Schubrig, die die Baumeisterarbeiten übernimmt)

Franz Starkl (Gründungsgenossenschafter, Vorstand bei Milchkandl, Bio-Milchbauer in Weinzierl am Walde mit einem Hang zu A2-Milch)

Franz Stöger (Gründungsgenossenschafter, Vorstand bei Milchkandl, Milch- und Waldbauer in Stixendorf, wenn er kann stellt er auf Bio um und wird dann seine Milch anliefern)

Doris Trinkl (Gründungsgenossenschafterin, Vorständin bei Milchkandl, Milch- und Körndlbäuerin in Nöhagen von und mit ganzem Herzen)

Josef Trinkl (Gründungsgenossenschafter, der Mann von Doris kennt sich bei allem Praktischen aus und machts dann auch)

Mathias Wania (PV-Anlagenbauer der uns seine Arbeitszeit, seine Kontakte und Ideen und ein Milchkandl-Darlehen zur Verfügung stellt)

Karin Weber (Mitglied bei der Foodcoop Krekoodel, die mir wertvolle inputs für unsere Website gegeben hat)

Hans Zeiner (ein (auch schon öfter) ausgezeichneter Architekt, der unser Milchkandl-Gebäude praktisch UND schön macht)